Madeirawein

Madeirawein

Der Madeirawein ist ein von den Inselbesuchern sehr geschätztes regionales Produkt, das einen wichtigen Wirtschaftsfaktor der Region darstellt und entscheidend zur Erschaffung von Reichtum beigetragen hat. Der Ursprung der Weinproduktion geht zurück auf die Zeit der Kolonisation Madeiras im 16. Jh., als die ersten Rebsorten auf Befehl von Prinz Heinrich eingefürt wurden. Aber erst mit dem Rückgang der Zuckerrohrproduktion im 17. Jh. beginnt die Blütezeit der Weinproduktion auf Madeira. Noch während der Entdeckungszeit fand man auf den langen internationalen Seereisen heraus, daß die Erwärmung des Fasses durch die Hitze der Tropen (auch Treibhauseffekt genannt) den Wein länger haltbar machte und ihn durch die Zufügung eines karamellartigen Geschmacks verbesserte. Mit der Zeit wurden auf Madeira immer neue Rebsorten eingeführt, von denen heutzutage der Sercial (trocken), der Verdelho (halbtrocken), der Bual (halbsüß) und der Malvasia (süß) die hochwertigsten sind.


Weiterführende Links

Unterkünfte in der Nähe :