Die autonome Region Madeira

Die autonome Region Madeira

Sowohl durch die harmonievolle Verbindung zwischen beeindruckenden Landschaften und ganzjährig angenehmen Klima als auch durch ihre gastfreundlichen Bewohner, lockt Madeira seine Besucher aus ihrer gewohnten Umgebung in die wundervolle ländliche Welt. Der “Laurissilva” -Wald (Von der Unesco als Weltnaturerbe anerkannt), die berühmten Anbauterassen (“poios”) und die Wasserkanäle “Levadas” sind wertvolle und historische Schätze. Die Wanderungen entlang der Levadas erfreuen sich einer ständig wachsenden Nachfrage. Der weitläufige Strand von Porto Santo ist ohne Zweifel eine Bereicherung für die Region und vervollständigt das touristische Angebot Madeiras. Die autonome Region Madeira begann als Reiseziel zur Vorbeugung von Krankheiten. Ihre einzigartigen Charakteristiken, das Klima, die Landschaft, verbunden mit der hervorragenden geografischen Lage, waren Gründe, daß sich hier der moderne Tourismus entwickelte. Madeira war die Wiege des Tourismus. (Dr. J. Borges, 2006) Lange vorbei sind die Tage der Zahnradbahn nach Monte, der Ochsenkarren und der Sänften (Hängematten), die zum Transport dienten, aber die Natur und die zauberhaften Landschaften erfreuen noch immer Madeiras Besucher. In einer Zeit, in der die Naturressourcen immer wertvoller werden, hoffen wir, daß diese besser und sorgfältiger geschützt werden, denn sie sind Grund und Ursprung der Motivation, unsere Region zu besuchen. Die Produkte, die Traditionen, das Kunsthandwerk, die Gastronomie, die Menschen und die Gastfreunschaft dieser Region sind die Zutaten eines Rezeptes, das Ihren Aufenthalt auf Madeira in ein großes Erlebnis verwandeln kann. Um diese Erfahrung zu machen, müssen Sie uns allerdings besuchen. Alles Gute für Madeira und seine Besucher!


Weiterführende Links

Unterkünfte in der Nähe :